Hilfe: Buttercreme wird nicht fest

Buttercreme wird nicht fest

Buttercreme der perfekte Mantel vieler Torten und anderer Backwaren – aber deine Buttercreme wird nicht fest? Eine brenzliche Situation. Schließlich soll die Masse aus aufgeschlagener Butter das Gebäck in Form halten. Eine Creme mit sehr flüssiger Konsistenz bringt so manchen Bäcker an den Rand der Verzweiflung.

In diesem Artikel erfährst Du daher, worauf es in der Herstellung ankommt und wie Du erstklassige Buttercreme servieren kannst.

Warum wird Buttercreme nicht fest?

Wenn Buttercreme nicht fest wird, ist sie entweder zu warm, enthält zu viel Flüssigkeit, oder wurde nicht lang genug geschlagen. Buttercreme wird somit durch die Zugabe von Fett, Kälte und mit der richtigen Technik fest.

Warum genau? Gehen wir in die Details.

Fakt ist: Eine Buttercreme mit optimaler Konsistenz herzustellen, kann eine Herausforderung sein. Ein Grund für ein weniger tolles Ergebnis kann ein zu geringer Anteil an Butter in der Creme sein. Mischst Du das Fett mit viel Pudding und Milch oder Sahne, verhinderst Du damit das Steifwerden.

Häufig liegt die Ursache auch in mangelnder Geduld. Die Butter muss weich sein, ehe Du sie mit anderen Zutaten vermengst. Nur so gewährleistest Du, dass sich alle Bestandteile gut vermischen können und sich das Fett der Butter durch die gesamte Masse zieht.

Buttercreme zu weich

Bevor Du den Pudding einrührst, muss die Butter richtig aufgeschlagen werden. Dann können sich die Zutaten verbinden und die Creme sieht nicht geronnen aus. Der Pudding sollte außerdem nicht mehr im heißen Zustand sein, wenn Du die Butter dazu gibst.

Tipp: Du machst eine Buttercreme ohne Pudding? Keine Sorge. Am Ende des Artikels erfährst du, wie du die verbreitetsten Buttercreme Varianten fest bekommst. Die Grundtechniken bleiben aber immer gleich!

Wenn Du Buttercreme produzierst, solltest Du sie am Ende des Fertigungsprozesses kühlen. Durch niedrige Temperaturen härten die Fette in der Masse aus und sorgen für Steifigkeit. Der Kühlschrank ist der ideale Helfer, um die Creme fest zu bekommen.

So. Jetzt weißt du genau, warum Buttercreme nicht fest wird – aber wie bekommt man sie nun richtig fest? Beginnen wir mit dem richtigen Timing.

Wann wird Buttercreme fest?

Wann wird Buttercreme fest?

Buttercreme wird fest, wenn sich die Zutaten miteinander verbunden haben und die Masse abgekühlt ist. Ein Kühlapparat beschleunigt den Vorgang.

Ist durch Milch, Sahne oder Wasser viel Flüssigkeit in der Creme, hilft auch ordentliches Umrühren und Abkühlen nichts. Oder?

Wird Buttercreme im Kühlschrank noch fest?

Im Kühlschrank kann Buttercreme noch fest werden, sofern ein hoher Anteil an Butter in der Masse ist und Du alles gut vermengt hast. Bei den herrschenden Temperaturen im Apparat erhärten die Fette und sorgen für eine ideale Konsistenz der Creme.

Jetzt kennst du schon einen der wichtigsten Kniffe, die Temperatur. Aber das war noch lange nicht alles…

Lust neues zu entdecken?

Entdecke 100% vegane Produkte bei meinem Lieblingshop Vantastic Foods und spare für kurze Zeit 5% auf deinen Einkauf!

Buttercreme wird nicht fest: So rettest du Buttercreme

Wie kann man Buttercreme retten, die nicht fest wird?

Wird Deine Buttercreme einfach nicht fest, kannst Du sie durch Zugabe von mehr Butter retten. Lasse das Fett dazu weich werden und rühre es ordentlich in die Masse ein. Haben sich alle Bestandteile vermengt, wandert die Creme in den Kühlschrank.

Auch Kokosfett hilft dabei, eine festere Konsistenz der bereits hergestellten Buttercreme zu erhalten. Etwa 100 Gramm davon zerlaufen lassen, in die Masse einrühren und ab damit in den Kühlschrank.

Achte aber darauf hier raffiniertes Kokosfett zu nutzen, wenn du keine Kokosnote in der Creme möchtest. Denn natives Kokosöl enthält noch (wertvolle) Rückstände aus der Kokosnuss, die auch einen leckeren Geschmack mitbringen.

Gelatine und Agar Agar sorgen ebenfalls für Steifigkeit. Bereite sie nach der Anleitung zu und rühre sie in die Creme ein. Es ist wichtig, dass sich alle Bestandteile optimal miteinander verbinden, sonst hast Du später Klumpen in der Buttercreme.

Tipp: Wenn dir auch andere Glasuren Probleme machen, erfährst du hier wie jede Kuchenglasur garantiert fest wird.

Wird Buttercreme durch Sahnesteif fest?

Sahnesteif ist ein weißes Pulver, das aus modifizierter Stärke, Dextrose und einem Trennmittel besteht und Dich bei Deinem Vorhaben unterstützt, die Buttercreme fester zu bekommen.

Sahnesteif wirkt wie ein Bindemittel, das den chemischen Prozess des Festwerdens vorantreibt. Es verbindet Fett und Wassermoleküle zu einer stabilen Masse und sorgt damit für die richtige Konsistenz Deiner Creme.

Um mit Sahnesteif die Buttercreme fest zu bekommen, mischst Du das Pulver mit einer Packung fetthaltiger Sahne und rührst die Masse anschließend in Deine Creme. Im Kühlschrank aufbewahrt, sollte die Zutat für Torten und Co. schnell fest werden.

Tipp: Sahnesteif ist nicht zwingend vegan. San-apart schon. Hier erfährst du alles darüber.

So viel zum einfachen Fall. Jetzt kommt der Worst Case der Buttercremezubereitung.

Kann man zu weiche Buttercreme auf der Torte retten?

Kann man zu weiche Buttercreme auf der Torte retten?

Ist die Buttercreme bereits auf der Torte, ist eine Rettungsaktion kaum möglich. Lässt sich die Masse ohne große Auswirkungen auf die Optik des Gebäcks noch entfernen, kannst Du die Creme mit Butter, Kokosfett oder Gelatine / Agar Agar nachbehandeln und wieder drauf schmieren.

Zerläuft die Buttercreme aufgrund der Zimmertemperatur, stellst Du die Torte einfach in den Kühlschrank.

Nun lass uns einen Blick auf die 11 verbreitesten Buttercreme Arten werfen. Denn nicht jede Buttercreme tickt gleich.

So rettest du die 11 beliebtesten Buttercreme-Arten

Wie wird vegane Buttercreme fest

1. Wie wird vegane Buttercreme fest?

Vegane Buttercreme kannst Du mit Kokosfett zu einer festen Konsistenz verhelfen. Das Speisefett mit leicht aromatischem Geschmack lässt sich bestens als pflanzlicher Butterersatz verwenden und macht die Masse steifer. Die reichlich ungesättigten Fettsäuren in der Zutat wirken sich zudem positiv auf Deine Gesundheit aus.

Mit Margarine lässt sich bei veganer Buttercreme außerdem helfen. Sie sorgt für einen festen, aber streichfähigen Zustand Deiner Creme, ganz ohne tierische Bestandteile.

2. Wie wird Pudding-Buttercreme fest?

Pudding-Buttercreme wird fest, wenn Du viel Butter in der Masse verarbeitest. Lasse den Pudding vor der Zubereitung etwas abkühlen und schlage die Butter vorm Einrühren kräftig auf, damit sich alle Komponenten verbinden können.

Tipp: Du kannst auch Pudding verwenden der das MHD überschritten hat. Abgelaufener Pudding ist quasi ewig haltbar. Die einzigen Außnahmen erfährst du hier. 

3. Wie wird französische Buttercreme fest?

Französische Buttercreme wird mit Eigelb, Zucker und Wasser hergestellt. Damit die Flüssigkeit sich nicht auf die Festigkeit Deiner Creme auswirkt, stellst Du aus dem Zucker und Wasser einen Sirup her und vermischst diesen dann mit der Buttercreme. Mehr Butter in der Masse gewährleistet eine bessere Konsistenz.

4. Wie wird italienische Buttercreme fest?

Italienische Buttercreme besteht aus Baiser und Butter. Damit das Ganze schön fest wird, solltest Du die Baisermasse erkalten lassen, bevor Du die Butter hinzufügst. Flockt die Creme im Kühlschrank, kannst Du sie mit einem Wasserbad und ständigem Umrühren wieder geschmeidig bekommen.

Halte Dich beim Zucker nicht zurück, denn dieser sorgt für einen stabilen Zustand der Baisermasse und der fertigen Creme. Bei einem Rezept mit sechs Eiern und 500 Gramm Butter darf ein Wert von weniger als 80 Gramm nicht unterschritten werden.

Buttercreme retten

5. Wie wird deutsche Buttercreme fest?

Deutsche Buttercreme ist aufgrund des höheren Flüssigkeitsgehaltes oftmals nicht fest genug für den Einsatz auf der Torte. Für die perfekte Zubereitung solltest Du die Butter mit einer Küchenmaschine schaumig schlagen, bis sie eine cremige Konsistenz annimmt. Dann gibst Du nach und nach den Pudding dazu und rührst die Masse mit dem Mixer weiter um.

Ist das Ergebnis nicht zufriedenstellend, helfen mehr Butter oder Kokosfett. Wichtig ist das stetige Umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden und sich die Flüssigkeit in der Masse nicht absetzt.

Tipp: Buttercreme braucht viel Butter. Die kannst du perfekt auf Vorrat kaufen und dann einfrieren. Wie du Butter einfrierst, erfährst du hier. 

6. Wie wird amerikanische Buttercreme fest?

Die amerikanische Buttercreme wird mit viel Zucker fest. Der Anteil der süßen Zutat ist höher als der Anteil der Butter, wodurch die Masse eine optimale Steifigkeit bekommt. Verwende nur wenig Milch oder Sahne, sonst wird die Creme zu flüssig.

7. Wie wird Frischkäse-Buttercreme fest?

Frischkäse-Buttercreme bekommst Du fest, indem Du viel Frischkäse und Butter in der Masse verarbeitest. Setzt Du hier auch auf fettarme Milch, gelingt die Creme nur bedingt.

Tipp: Frischkäse trennt sich beim einfrieren etwas. Du kannst ihn durch aufschlagen aber wieder verbinden. Damit kannst du Frischkäse einfrieren, sobald er kurz vor Ende des MHDs ist und später zu Buttercreme verarbeiten. 

8. Wie wird Milchmädchen-Buttercreme fest?

Im Kühlschrank wird Milchmädchen-Buttercreme schön fest und hält die Torte in Form. Die gezuckerte Kondensmilch und die Butter sollten zu gleichen Teilen in der Creme landen, um keine Probleme mit der Konsistenz zu haben.

9. Wie wird Erdbeer-Buttercreme fest?

Damit die Erdbeer-Buttercreme eine optimale Steifigkeit bekommt, ist das Verarbeiten getrockneter Erdbeeren sinnvoll. Diese enthalten keine Flüssigkeit, wodurch die Masse ihre Stabilität behält. Zu einem Pulver zermalmt, rührst Du die Früchte in die Creme.

Verwendest Du frische Erdbeeren, solltest Du mehr Butter in die Creme geben. Bei tiefgekühltem Obst nimmst Du noch etwas mehr vom Fett, da hier auch mehr Flüssigkeit zu befürchten ist.

10. Wie wird Buttercreme mit Swiss Meringue fest?

Buttercreme mit Swiss Meringue wird durch den Einsatz von viel Butter sehr fest. Wenn Du weitere Zutaten wie Fruchtpüree hinzuzufügen möchtest, solltest Du als Grundlage eine schwere Creme anrühren.

Tipp: Hier erfährst du, was du tun kannst, wenn Eiweiß nicht steif wird.

11. Wie wird Buttercreme aus dem Thermomix fest?

Buttercreme aus dem Thermomix ist nicht unbedingt fondanttauglich. Damit die Masse fest wird, solltest Du den Pudding abkühlen und anschließend die zimmerwarme Butter in den Topf laufen lassen. Pudding und Butter müssen die gleiche Temperatur besitzen, um ein Gerinnen zu vermeiden.

Fazit: Weiche Buttercreme retten

Weiche Buttercreme lässt sich auf viele Arten retten, sofern sie nicht schon auf der Torte ist. Mit der Zugabe von Butter und Zucker bekommt die Masse mehr Stabilität. Alternativ lässt sich auch Sahnesteif, Gelatine, Kokosfett und Margarine für eine bessere Konsistenz einsetzen. Beachte dabei immer, dass sich alle Bestandteile gut miteinander verbinden sollten, damit sich keine Klumpen bilden und die Flüssigkeit in der Creme gebunden wird.