Kann man Parmesan einfrieren? Beachte diese 5 einfachen Schritte

Kann man Parmesan einfrieren?

Wer an italienisches Essen denkt, der hat womöglich Bilder von einer herrlichen Pasta oder einer köstlichen Pizza im Kopf. Fehlen darf bei einigen der besten Gerichte aus dem Land im Süden Europas vor allem eines nicht: Parmesan.

Die Geschichte des Parmesan geht in Italien sogar bis zu 800 Jahre zurück. Die Italiener sind stolz auf ihren Parmesan und die Liebe zu dem italienischen Hartkäse ist in Deutschland schon seit Jahrzehnten angekommen.

Im Jahr 2020 verzehrten die Deutschen im Schnitt über zwei Kilogramm Parmesan pro Kopf – eine beeindruckende Zahl.

Bei so viel Verbrauch des Käses stellt sich für viele Hobby-Köche in so mancher Situation eine Frage: Kann man Parmesan einfrieren? Finden wir er heraus!

Servicemeldung vorab: Echter Parmesan ist weder vegetarisch noch vegan. Vegetarier, die auch auf tierisches Lab verzichten, können auf Montello zurückgreifen. Als vegane Alternative kann ich dir diese Alternative empfehlen. 

Kann man Parmesan einfrieren?

Kann man Parmesan einfrieren?

Das Einfrieren von Parmesan einfrieren ist problemlos möglich. Eingefrorener Parmesan ist bis zu 18 Monate haltbar. Parmesan kann sowohl am Stück als auch in Teilen eingefroren werden. Farbe und Geschmack bleiben gut erhalten.

So viel in der Kürze. Um Parmesan einzufrieren, gibt es allerdings das ein oder andere zu beachten.

Damit der Effekt gelingt und der Parmesan frisch bleibt, solltest Du einige Schritte nacheinander gewissenhaft bearbeiten. Um den Vorgang ideal zu meistern, solltest Du außerdem folgende Tipps & Tricks beachten.

Fangen wir mit einem Sonderfall an, der besonders häufig in der Küche vorkommt.

Kann man geriebenen Parmesan einfrieren?

Kann man geriebenen Parmesan einfrieren?

Ein häufiges Szenario ist, dass Du Parmesan gerieben hast und eine ganze Menge davon übrig bleibt. Außerdem wird Parmesan oftmals auch schon in geriebener Form gekauft.

In beiden Fällen gibt es ebenfalls eine gute Nachricht: Du kannst auch geriebenen Parmesan einfrieren. In bestimmten Fällen könnte das sogar die ideale Lösung darstellen.

Tipp: Wenn du Parmesan optimal reiben möchtest, kann ich dir eine Mircoplane-Reibe empfehlen. Damit reibt sich selbst der älteste Parmesan wie Butter!

17% günstiger
Microplane Küchenreibe Fein Edelstahl Schwarz für Hartkäse, Zitrusfrüchte, Knoblauch, Chili,...
1.217 Bewertungen
Microplane Küchenreibe Fein Edelstahl Schwarz für Hartkäse, Zitrusfrüchte, Knoblauch, Chili,...
  • Photo-geätzte, langlebige, rasiermesserscharfe Edelstahlklinge - Made in USA - Lieferung inkl. Schutzhülle
  • Ergonomischer soft-touch Griff für maximalen Komfort

Wie du geriebenem Parmesan einfrierst, erfährst du etwas weiter unten. Denn zuerst solltest du wissen, wie sich das Einfrieren auf den Parmesan auswirkt.

Was passiert, wenn man Parmesan einfriert?

Was passiert, wenn man Parmesan einfriert?

Ein Hartkäse wie Parmesan eignet sich zum Einfrieren deutlich besser als fast alle anderen Käsesorten. Das hat vor allem damit zu tun, dass der italienische Hartkäse enorm wenig Wasser enthält.

Daher friert er auch nicht komplett ein, sondern wird zu großen Teilen einfach frisch gehalten. Farbe und auch Geschmack machen dabei kaum eine Veränderung durch.

Ein Effekt des Einfrierens ist allerdings, dass der Parmesan seine Konsistenz leicht ändert: Er wird mit der Zeit etwas bröckeliger. Das ist aber zu verschmerzen – vor allem, weil das Aroma nicht leidet, wenn Du Parmesan einfrierst.

Nun aber ans Eingemachte: Wie friert man Parmesan optimal ein?

Wie kann man Parmesan einfrieren? 5 einfache Schritte

Wie kann man Parmesan einfrieren

Eine Frage, die wohl gleich mehrere Antworten hat. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Du Parmesan einfrieren kannst, einiges sollte allerdings immer beachtet werden.

Zunächst einmal muss allerdings geklärt werden, ob der Parmesan wirklich eingefroren werden muss. Fakt ist nämlich, dass sich der Hartkäse auch im Kühlschrank recht lange hält.

Falls Du den Parmesan allerdings nicht in den nächsten Tagen essen würdest, dann gibt es einige Schritte, die Du beachten solltest, wenn du den Parmesan einfrieren willst.

Schritt 1: Parmesan portionieren

Parmesan portionieren für einfrieren

Als Erstes solltest Du den Parmesan in portionsgerechte Blöcke schneiden. Es ist von Vorteil, wenn der Hartkäse nicht im Ganzen eingefroren wird, denn dann erhalten sich die einzelnen Teile besser.

Schritt 2: Parmesan reiben (optional)

Nun musst Du dich entscheiden: Willst Du den Parmesan in den Blöcken einfrieren oder willst Du ihn vorher reiben. Wenn Du den Parmesan sowieso gerieben brauchst, dann macht es Sinn, diesen vor dem Einfrieren zu reiben.

Bist Du dir nicht sicher, dann lass ihn lieber in den Blöcken. Wenn Du dich für das Reiben des Parmesans entscheidest, dann solltest Du auf jeden Fall die feinste Reibe nehmen, welche Du hast. Dann kann der Parmesan den Prozess beim Einfrieren besser überstehen.

Schritt 3: Parmesan in luftdichten Behälter geben

Nun solltest Du den Parmesan – egal ob gerieben oder nicht – in einen luftdichten Behälter geben.

Schritt 4: Kontrolle und extra Schicht

Checke noch einmal, ob der Behälter auch wirklich luftdicht verschlossen ist. Wenn Du dir nicht ganz sicher bist, dann kannst Du noch einen Gefrierbeutel drumwickeln.

Das sorgt für noch mehr Schutz, wenn Du den Parmesan einfrieren willst. Es hilft auch dagegen, dass andere Sachen in der Gefriertruhe den Geruch des Parmesans annehmen – und andersherum.

Schritt 5: Datum vermerken

Nun kannst Du den Gefrierbeutel mit dem Datum und dem Inhalt beschriften und den Parmesan einfrieren lassen.

Neben dem Datum kannst du dir auch notieren, bis wann du den Parmesan verbraucht haben solltest. Dazu stellt sich natürlich die Frage:

Wie lange hält sich eingefrorener Parmesan im Gefrierschrank?

Wie lange hält sich eingefrorener Parmesan im Gefrierschrank

Parmesan ist sehr haltbar, was daran liegt, das es sich um einen bereits lange gereiften Käse handelt. Im Kühlschrank hält sich der Hartkäse bereits mehrere Monate, das Einfrieren erhöhte diese Dauer noch mal um einiges.

Tipp: Hier erfährst du alles zur Parmesan Lagerung und Parmesan Haltbarkeit

In der Gefriertruhe kann Parmesan bis zu 18 Monaten aufbewahrt werden. Daher kann es sich lohnen, einen großen Block zu kaufen und diesen in handlichere Portionen aufzuteilen und in der Gefriertruhe zu lagern.

Wie bei fast allen Lebensmitteln entscheidet aber nicht nur das Einfrieren über die Qualität des TK-Produkts, sondern insbesondere der Auftau-Prozess. Lass und daher genauer betrachten, wie man Parmesan auftauen sollte.

Wie kann man Parmesan auftauen?

Wie kann man Parmesan auftauen

Beim Auftauen von Parmesan ist Geduld gefragt. Du solltest auf jeden Fall langsam und vorsichtig vorgehen, was aber auch für jede andere Art von Käse zutrifft.

Im besten Fall holst Du den Parmesan schon 24 Stunden vor der Verwendung aus dem Gefrierschrank.

Sobald Du ihn entnommen hast, solltest Du den italienischen Hartkäse in den Kühlschrank verfrachten. Dort kann er langsam auftauen und verliert dadurch nichts von dem Aroma.

Auch die Konsistenz bleibt so, wie Du diese von einem Parmesan gewohnt bist. Hier gilt: Je größer der Block, desto länger dauert das Auftauen im Kühlschrank. Diese Überlegung solltest Du auch einfließen lassen, wenn Du die Blöcke für das Einfrieren vorbereitest.

Ist der Parmesan aufgetaut, kannst du ihn für fast alles verwenden, wie frischen Parmesan. Die Ausnahme? Erfährst du hier …

Wie kannst Du aufgetauten Parmesan nutzen?

Wie kannst Du aufgetauten Parmesan nutzen

Sobald der Parmesan nach dem Auftauen seine ursprüngliche Konsistenz angenommen hat, kannst Du diesen nutzen, wie Du es auch vor dem Einfrieren tun kannst. Es gibt keine Einschränkungen.

Fakt ist aber, dass sich der Parmesan in der Regel nicht mehr ganz so gut reiben lässt, wie es vor dem Einfrieren der Fall ist. Daher ist es auch sinnvoll, ihn vor dem Einfrieren zu reiben, wenn Du ihn später gerieben verwenden willst.

Eines solltest Du auf keinen Fall machen: Den Parmesan noch einmal einfrieren. Dann verliert er Geschmack und Struktur und ist auch kaum mehr genießbar.

Fazit: Kann man Parmesan einfrieren?

Kann man Parmesan einfrieren

Milchprodukte lassen sich generell nicht sonderlich gut einfrieren, Parmesan macht dabei aber eine Ausnahme. Der italienische Hartkäse lässt sich von allen Käste-Sorten wohl am besten einfrieren. Trotzdem solltest Du bei dem Prozess einiges beachten und auf jeden Fall einige Schritte nacheinander abarbeiten.

Beim Auftauen benötigst Du ein wenig Geduld – die sich aber auf jeden Fall auszahlen. Der Parmesan verliert nämlich kaum Geschmack und kann bis zu 18 Monate nach dem Einfrieren einwandfrei genossen werden.

Letzte Preis-Aktualisierung am 23.10.2021 um 23:29 Uhr, Bildquelle: Amazon Product Advertising API