Kann man Mozzarella einfrieren? Geraspelt oder als Kugel – so geht’s!

Kann man Mozzarella einfrieren

Mozzarella ist ein wahrer Allrounder: die weiße Käsespezialität aus Italien eignet sich super als Antipasti-Vorspeise, lässt sich ideal als Belag für das Überbacken von Pizza und Aufläufen verwenden und macht sich sogar in Soßen als eine gute Ergänzung.

Was aber stellst du bloß mit Mozzarella an, wenn du einmal viel zu viel gekauft hast und den feinen Käse nicht wegschmeißen möchtest? Der erste Gedanke ist meist „Einfrieren!“. Ob und wie das geht, erfährst du im folgenden Blogbeitrag. Sei gespannt!

Kann man Mozzarella einfrieren?

Mozzarella einfrieren

Ja, Mozzarella einfrieren ist grundsätzlich möglich und ein gutes Mittel gegen Lebensmittelverschwendung. Je nach dem kann es jedoch sein, dass er nach dem Auftauen eine andere Textur besitzt als davor. Davon solltest du dich aber nicht irritieren lassen, denn er ist immer noch verzehrbar und auch der Geschmack leidet nicht darunter.

Mozzarella ist in mindestens drei Varianten erhältlich: frisch als Kugel, die zur längeren Haltbarkeit in Salzlake eingelegt ist, als ganzer Block (ähnlich wie Gouda) und in geraspelter, trockener Form.

Der gekaufte, geschredderte Mozzarella enthält Konservierungsstoffe, die dafür sorgen, dass der Käse frisch bleibt. Das bedeutet, dass er in der Regel lange haltbar ist, was dir auch das Mindesthaltbarkeitsdatum auf der Verpackung garantiert.

Sollte es dir aber einmal nicht möglich sein, den Käse vor Ablauf des Datums aufzubrauchen, kannst du geschredderten Mozzarella gut einfrieren.

Bei den feuchten Mozzarella-Kugeln oder -Bällchen sieht das etwas anders aus. Die Meinung dazu, ob sich diese Art von Mozzarella einfrieren lässt, ist sehr gespalten. Die einen schwören darauf, die anderen sind vehement dagegen. Woran liegt das?

Dazu müssen wir uns die Konsistenz von Mozzarella anschauen, denn durch das Einfrieren von frischem Mozzarella verändert sich seine Textur und auch der Geschmack leidet manchmal. Der Käse ist nicht mehr ganz so weich und geschmeidig.

Als saftige Beilage für dein Frühstückssandwich also definitiv ungeeignet. Zum Schmelzen ist er aber durchaus noch zu gebrauchen. Ganz besonders sieht man das bei der Mozzarella-Sonderform: Burrata.

Kann man Burrata einfrieren?

Grundsätzlich kannst du Burrata einfrieren. Aber da Burrata für seine einzigartige Konsistenz und seinen feinen Geschmack bekannt ist, wird beides nach dem Auftauen darunter leiden. Die Textur wird leider fester und der Geschmack verliert sich etwas. Burrata ist nicht gerade günstig, weshalb wir dir dazu raten, ihn lieber nicht einzufrieren, sondern so frisch wie möglich mit all deinen Sinnen zu genießen.

Taugt Mozzarella zum Einfrieren?

Frischen Mozzarella einfrieren

Das Einfrieren von Käse mit cremiger Konsistenz wird dessen Textur beeinträchtigen. Schließlich zählt er ja – mehr oder weniger – zu den Frischkäsen.

Mit einer Reifezeit von nur einem bis drei Tagen könnte man den Mozzarella zu den Frischkäsen zählen, doch das spezielle Herstellungsverfahren und die verschiedenen Arten der Weiterverarbeitung unterscheiden ihn von anderem Frischkäse.

Wikipedia

Benötigst du zur Zubereitung deiner Speisen frische Mozzarellascheiben für deine Sandwiches oder Salate, dann ist Mozzarella einfrieren in diesem Fall leider keine Lösung.

Wenn du den Mozzarella jedoch zum Schmelzen oder Überbacken verwendest, steht dem Einfrieren nichts im Wege. Auf diese Weise kannst du dir einen guten Vorrat an Mozzarella anlegen, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass er vorzeitig schlecht wird.

Außerdem eignet sich eingefrorener Mozzarella super gut zum Raspeln! Eine Win-Win-Situation für dich.

Kann man Mozzarella einfrieren, wenn er in Salzlake eingelegt ist?

Mozzarella in Salzlake einfrieren

Verpackten Mozzarella einfrieren klingt praktisch – und ist es auch. Du kannst den Käse mitsamt der Originalverpackung ins Gefrierfach legen und sparst dir so die Verwendung von weiteren Verpackungsutensilien. Gut für die Umwelt und gut für deinen Geldbeutel.

Die Flüssigkeit hält ihn etwas frisch. Zum Auftauen selbst brauchst du den Mozzarella nur rechtzeitig aus dem Gefrierfach zu holen und ihn einige Stunden vor dem Verzehr in einen warmen Raum legen.

Alternativ kannst du ihn auch über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Jedoch bloß nicht mit der Mikrowelle auftauen! Das macht den Käse zäh und vor allem fade!

Wie kann man Mozzarella einfrieren?

wie friert man Mozzarella ein

Du kannst optional den ganzen Mozzarella einfrieren oder du machst es so wie ich und portionierst ihn vorher noch in Scheiben.

Hierzu gehst du Schritt für Schritt wie folgt vor:

  1. Zuerst das überschüssige Wasser entfernen. Die Salzlake abgießen und dem Ball (oder den Bällchen) etwas Zeit zum Abtropfen geben.
  2. Den Mozzarella anschließend so portionieren, wie du ihn benötigst. Ich schneide ihn zum Beispiel gerne in Scheiben, aber du kannst auch die Größe oder Form wählen, die für dich am geeignetsten ist.
  3. Lege die Portionen mit einem Gefrierbeutel in die Tiefkühltruhe. Du kannst die geschnittenen Scheiben auch auf einem Tablett einige Stunden vorfrieren, um ein Zusammenkleben der Scheiben zu vermeiden. Das vereinfacht dir später die Entnahme der gefrorenen Käsestücke. Ich neige allerdings aus Zeitgründen dazu, diesen Schritt zu überspringen. Achte einfach darauf, dass sie nicht aneinander hängen, damit du sie portionsweise auftauen kannst.
  4. Nun frierst du den Beutel einfach flach ein. So sparst du am meisten Platz. Sobald der Mozzarella fest ist, kannst du ihn anders im Gefrierfach platzieren.

Wie kann man geraspelten Mozzarella einfrieren?

Geriebenen Mozzarella einfrieren

Geraspelten Mozzarella kannst du einwandfrei einfrieren. Da dieser sowieso schon trocken ist, verliert er beim Einfrieren keine Flüssigkeit mehr und kann sogar direkt gefroren verwendet werden.
Am liebsten gehe ich folgendermaßen vor:

  1. Falls der Käse noch am Stück ist, rasple ihn klein. Das gelingt am besten, wenn du ihn für 10 bis 30 Minuten in den Gefrierschrank legst, weil er dann eine festere Konsistenz bekommt. Falls er bereits geraspelt ist, kannst du ihn auf einem Backblech auslegen und vorfrosten, damit er nicht aneinander klebt.
  2. Nun kannst du den Käse in einen Gefrierbeutel oder Behälter umfüllen. Bei der Verwendung versuchen, sämtliche Luft rauszudrücken, um deinen Käse platzsparend verstauen zu können.
  3. Der Mozzarella kann nun bis zu 6 Monate im Gefrierschrank bleiben.

Wie lange kann man eingefrorenen Mozzarella aufbewahren?

Einfrieren ist grundsätzlich eine bewährte und zuverlässige Methode, um Lebensmittel zu konservieren.
Wenn du Mozzarella einfrieren willst, kannst du in der Regel davon ausgehen, dass er sich auch noch nach 6 Monaten verzehren lässt.

Wie taut man Mozzarella auf?

Für das Auftauen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine Option ist im Kühlschrank. Dort spielt es keine Rolle, ob du ihn noch am selben oder erst am nächsten Tag weiterverarbeitest, da er schließlich gekühlt wird. Die benötigte Zeit hängt von der Form ab, wie du ihn eingefroren hast – ob am Stück oder geraspelt.

Eine weitere Option ist das Auftauen bei Zimmertemperatur. Du solltest ihn danach aber sofort verwenden.
Eine dritte Option ist die direkte Verwendung in gefrorenem Zustand. Du kannst das Auftauen nämlich auch überspringen, wenn du den Käse z.B. als Topping einer Pizza oder Lasagne zum Schmelzen bringen willst.

Überspringe das Auftauen. Wenn du den Käse zum Schmelzen brauchst, kannst du das Auftauen oft überspringen.
Aber eine Bitte: vermeide das Auftauen in der Mikrowelle, denn damit machst du dir wirklich keine Freude, egal wie schnell es gehen muss.

Profi-Tipp: Tupfe den aufgetauten Mozzarella etwas ab, damit dein Gericht nicht wässrig wird.

Wofür kann ich eingefrorenen Mozzarella verwenden?

Gefrorenen Mozzarella nutzen

Hier findest du ein paar Möglichkeiten, wie du deinen Mozzarella verarbeiten kannst:

  • Topping. Sowohl ganze Blöcke als auch frischen Mozzarella kannst du nach dem Auftauen ganz easy zum Schmelzen bringen, zum Beispiel auf der Pizza, einem Auflauf oder einer Scheibe Brot. Das ist mit Abstand meine Lieblingsmethode.
  • Schmelzen. Du kannst damit auch cremige Suppen, Rühreier und ähnliches aufpeppen. Mozzarella eignet sich hervorragend für diesen Zweck.
  • Generell jedes Rezept, das geschmolzenen Mozzarella verlangt. Erklärt sich von selbst, oder?

Tipp: Du kannst Mozzarella auch direkt auf deiner selbstgemachten Pizza einfrieren. Das funktioniert sowohl gebacken, als auch in ungebacken!

Kann man Mozzarella einfrieren, wenn er bereits aufgetaut war?

Davon raten wir eher ab. Die einzige Ausnahme: Wenn er nur zu Teilen aufgetaut war. Sobald der Käse aber komplett aufgetaut ist und einige Stunden an der frischen Luft verbracht hat, solltest du ihn direkt verwenden und nicht nochmal in den Gefrierschrank legen. Du erhöhst sonst die Keimbildung auf dem Käse.

Fazit: Kann man Mozzarella einfrieren?

Mozzarella einfrieren ist eine einfache Methode, bei der es gar nicht allzu viel zu beachten gilt. Wenn du dir unsere Tipps zu Herzen nimmst, brauchst du dir künftig keine Sorgen mehr über zu viel oder zu wenig Mozzarella machen, da du immer etwas Käse im Gefrierschrank zur Hand haben wirst und dich nicht mehr gezwungen fühlst, den überschüssigen Käse womöglich wegzuschmeißen.


Bevor du gehst: Spare bis zu 80% und stoppe Food Waste! GUTSCHEINCODE: SIRPLUS

In Deutschland werfen wir jedes Jahr 12 Millionen Tonnen Lebensmittel in die Tonne. Pro Haushalt ca. 75 Kilo. Mit SirPlus kannst du Lebensmittel retten und sie vor der Tonne retten. Die Lebensmittel sind bereits stark reduziert (teilweise sogar gratis!) und mit dem Coupon SIRPLUS sparst weitere 10% auf alle geretteten Lebensmittel ab einem Einkauf von 45€!