Avocado würzen: 9 Ideen um Avocados zu verfeinern

Avocado würzen und verfeinern

Eine Avocado ist reich an Fett und verlangt förmlich nach einer feinen Säure. Deswegen vertragen sich die Früchte sehr gut mit Limetten oder Zitronen. Wenn Du eine Avocado mit Gewürzen oder Kräutern verfeinerst, verleihst Du Ihr sofort mehr Geschmack. Ohne Zutaten schmeckt sie nussig, aber dennoch etwas fade. In diesem Artikel erfährst du, wie du Avocado würzen kannst, um einmalige Geschmackserlebnisse zu zaubern.

Avocados verfeinern

1. Avocado orientalisch angerichtet

In diesem Gericht trifft die Avocado neben frischen Kräutern und typisch orientalische Gewürze. Das sind neben Chili so exotische Zutaten wie geräucherter Knoblauch und Pul Biber. Geräucherter Knoblauch ist eine besondere Spezialität aus der orientalischen Küche.

Die Knollen verströmen ein kräftiges Raucharoma, sind aber dennoch fein, erstaunlich mild und eine Spur süßlich. Pul Biber ist ein leicht scharfes Gewürz, aromatisches Gewürz aus der orientalischen Küche. Neben weiteren Gewürzen enthält es Chiliflocken, Paprika und ein wenig Salz.

Zutaten: geräucherter Knoblauch, je ein halbes Bund frische Petersilie, frische Minze, frischer Koriander, Saft einer Limette, Flor de Sal Orange / Chili, Pul Biber

Gusto Mundial Flor de Sal d'es Trenc Orange und Chili, - Bio - 2er Pack (2 x 60 g)
60 Bewertungen
Gusto Mundial Flor de Sal d’es Trenc Orange und Chili, – Bio – 2er Pack (2 x 60 g)
  • Flor de Sal mit Orangenschale der Sorte Ortanique und rotem Chili
  • Flor de Sal d’es Trenc ist pure Natur Mallorcas
griechisch verfeinerte Avocado

2. Typisch griechisch verfeinerte Avocado

Wenn Du bei griechischer Küche sofort an Tzatziki denken musst, dann wirst Du Dich mit dieser Art auf Griechisch verfeinerten Avocado bestimmt anfreunden. Bereite diese Vorspeise aus der Küche Griechenlands aus griechischem Joghurt mit 10 Prozent Fett, Olivenöl mit Avocado und Gurke zu und schmecke mit Dill und Knoblauch ab.

Zutaten: Saft einer halben Zitronen, getrocknete Dillspitzen, Salz, Pfeffer, fetter Joghurt und nach Geschmack viel Knoblauch

3. Avocado original mexikanisch gewürzt

Avocado auf die echt mexikanische Art kennst Du wahrscheinlich als Guacamole. Dabei variiert das beliebte Gericht je nach Region und Tradition der Familien, die das Rezept von Generation zu Generation weitergibt. Denn die Küche Mexikos ist bunt und scharf.

Grundsätzlich gehört auf die auf original mexikanische Art verfeinerte Avocado neben Limette und Salz unbedingt etwas Koriander. Ich gebe auf meine Avocado noch Chili, Pfeffer und Knoblauch. Wenn es richtig scharf werden soll, dann helfe ich mit Jalapeños nach.

Zutaten: Ein Teelöffel Koriander, Chiliflocken, Limetten, wahlweise ersetzt durch Zitronensaft Eine Prise Meersalz, nach Geschmack Chiliflocken und Knoblauch oder Jalapeños.

Gusto Mundial Flor de Sal d'es Trenc Natural - in Keramikdose, 1er Pack (1 x 100 g)
609 Bewertungen
Gusto Mundial Flor de Sal d’es Trenc Natural – in Keramikdose, 1er Pack (1 x 100 g)
  • Natürliches Flor de Sal in einer hochwertigen Keramikdose
  • Das naturbelassene Flor de Sal besticht durch seinen milden, harmonischen Geschmack und den hohen Mineralgehalt.
  • Es wird in Handarbeit geerntet.
Avocado mit japanischem

4. Avocado mit japanischem Dreh

Freue Dich auf Avocado kobachi. Denn die japanische Küche bevorzugt alles, was sich in kleinen Portionen servieren lässt und kobachi heißt „kleine Schüssel“. Daran wird die Avcado ganz wunderbar verfeinert. Das Fruchtfleisch selbst bringst Du nur mit etwas Salz und Zitrone auf Trab.

Den Geschmack bringen Dips aus typisch japanischen Saucen: Soja-Sauce, Miso-Sauce oder Mirin kannst Du nach Geschmack auch miteinander mischen. Den japanisch scharfen Twist erzielst Du mit Wasabi. Das ist eine unheimlich scharfe japanische Wurzel, die auch als „Wassermeerrettich“ bezeichnet wird, obwohl sie gar nicht mit unserem heimischen Meerrettich verwandt ist.

Zutaten: 1 Esslöffel Zitrone, eine Prise Meersalz, nach Geschmack Soja- oder Misosauce, Mirin, Wasabi

5. Avocado türkisch angerichtet

In der türkischen Welt schmackhafter Rezepte tritt die Avocado selten alleine in Erscheinung. Oft ist sie Bestandteil einer typisch türkischen Speise. In meinem Fall ist das Hummus, der in der Türkei einfach auf jeden gedeckten Tisch gehört.

Hummus hat als Grundlage pürierte Kichererbsen, die hier mit der Avocado und den typischen türkischen Gewürzen und Küchenkräutern verfeinert werden.

Zutaten: Ein Teelöffel Zitronensaft, Meersalz, sieben Stängel frischer Koriander, Kreuzkümmel, Minze, je ein Teelöffel süßer und scharfer Paprika, Olivenöl, Tahini, (Sesammus), Kichererbsen

Bio-Sesam-Tahini – Ungeschält und mit Stein Gemahlen – Seidig Glatte Textur in Hummus, Dips,...
3.637 Bewertungen
Bio-Sesam-Tahini – Ungeschält und mit Stein Gemahlen – Seidig Glatte Textur in Hummus, Dips,…
  • 100% steingemahlene, ungeschälte Sesam-Tahini-Butter
  • USDA-zertifizierter Bio-Tahini
Italienisch gewürzte Avocado

6. Italienisch gewürzte Avocado

Die Küche Italiens hat einen so typischen Geschmack, dass Du sie leicht erkennen kannst. Als typisch mediterrane Küche punktet sie nicht nur mit einer einmaligen Vielfalt an Kräutern und Gewürzen. Nahezu unerreicht ist auch die Gabe italienischer Profis und Hobbyköche, diese Zutaten zu kombinieren.

So ein simples Gericht wie Pesto erhält durch die Zugabe von Koriander, Petersilie und einem Schuss Walnussöl erst den besonderen Dreh. Die geheime Zugabe hier ist Kumin, auch bekannt als Kreuzkümmel.

Zutaten: 1 halbes Bund frische Petersilie, 10 Stängel Koriander, Saft einer Limette, 50 ml Walnussöl, Salz. etwas Parmesan. je eine Prise Kumin und weißer Pfeffer

7. Avocado spanisch mariniert

Das besondere an spanisch verfeinerter Avocado ist die fruchtige Marinade. Zu Zitronensaft, weißen Pfeffer, Pinienkernen und grobem Meersalz gesellt sich in diesem Rezept ein Schuss Sherry.

Das ist ein spanischer Weißwein aus der Region Andalusien. Er reift auf spezielle Art und überrascht Dich mit dem Geschmack von Mandeln, Nüssen und Hefe. Bevor Du das Olivenöl über die Avocado gibst, solltest Du es leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

Zutaten: eine Prise Salz und Pfeffer, Pinienkerne, Schalotten, Olivenöl, 3 Esslöffel Sherry

Harveys Bristol Cream Sherry (1 x 0.75 l)
1.290 Bewertungen
Harveys Bristol Cream Sherry (1 x 0.75 l)
  • Er schmeichelt der Zunge und dem Gaumen. Seine Farbe ist ein satter Karamellton mit rotbraunem Glanz
  • Fino-, Amontillado-, Oloroso-Sherrys und Pedro-Ximénez-Süßweine geben Harveys Bristol Cream Sherry das unverwechselbare Aroma

8. Avocado auf Französisch

In diesem Rezept trifft sich die Avocado mit frischem Rucola. In Frankreich gehört die Rauke auf jeden Flammkuchen. Beheimatet ist das Kraut eigentlich im Mittelmeerraum. Wie es ausgerechnet seinen Weg in die französische Küche gefunden hat, ist nicht überliefert.

Verwende Rauke reichlich, sie wertet Deine Avocado wunderbar auf. Mit Ricotta und einer Spur Senf verfeinerst Du den herben Geschmack, Mandelblättchen verfeinern ihn zusätzlich.

Zutaten: ein Bund frischer Rucola, ein Teelöffel Senf, zwei bis drei Spritzer Zitrone, 50 Gramm Mandelblättchen, etwas Ricotta

9. Karibisch angehauchte Avocado

Mit einem Rezept aus der karibischen Küche holst Du Dir exotischen Geschmack ins Haus. Die Rezepte aus der Karibik sind extrem abwechslungsreich und bestechen durch eine außergewöhnliche Kombinationen recht unterschiedlicher Aromen.

Bei diesem Gericht bringst Du den milden, nussig sahnigen und leicht säuerliche Geschmack der Avocado mit der Frische von Grapefruit zusammen. Ein karibisches Rezept verlangt außerdem nach braunem Zucker. Und am Schluss gibst Du einfach noch etwas Kresse hinzu.

Zutaten: Saft einer Limone, je ein Teelöffel weißer und brauner Zucker, eine Prise Zimt, Muskat, Grapefruit

Avocado orientalisch

5 Tipps für die perfekte Avocado Würze

  1. Eine Avocado solltest Du vor dem Essen immer gründlich abwaschen, auch wenn Du die Schale gar nicht mitisst.
  2. Ist die Avocado noch unreif, lagerst Du sie bei Zimmertemperatur, während eine reife Frucht im Kühlschrank langsamer- weiter reift und dort besser aufgehoben ist.
  3. Deine Avocado kannst Du in der Regel einfach nur mit Zitronen- oder Limettensaft und etwas Salz beträufeln und dann aus den anderen Zutaten einen Dipp, einen Rub oder eine Sauce bereiten und dazu reichen.
  4. Eine zu feste Avocado kannst Du sehr schnell genießen, wenn Du sie in Alufolie einrollst und zehn Minuten lang in einen auf 90 Grad vorgeheizten Backofen legst.
  5. Reste von Avocados kannst du problemlos einfrieren.

Hat dir der Beitrag gefallen?