Zucchini lagern: 9 Antworten zur optimalen Zucchini Haltbarkeit

Zucchini lagern für Haltbarkeit

Egal ob gegrillt, gekocht oder gebacken – Zucchini schmecken in nahezu allen Varianten. Die kalorienarme Kürbisart ist Bestandteil zahlreicher Diätformen und reich an Nährstoffen.

Hierzulande hat die Zucchini im Sommer von Juli bis Oktober Saison. Wenn du dich schon immer gefragt hast, wie du Zucchini lagern solltest, damit sie möglichst lange haltbar bleiben, findest du hier die richtige Antwort.

1. Wie lange sind Zucchini haltbar?

Wie lange sind Zucchini haltbar

Die Haltbarkeit von Zucchini ist kurz. Daher solltest du Zucchini schnell nach dem Kauf verbrauchen. Grundsätzlich gilt: Je größer die Zucchini, desto länger die Haltbarkeit. Um möglichst lange Zucchini frisch zu halten, eignet sich die Lagerung in einem kühlen Raum, bei ca. 8 – 10 Grad Celsius.

Die Zucchini Haltbarkeit ist stark davon abhängig, wie dick ihre Schale ist. Generell gilt: je größer die Zucchini, desto dicker die Schale, desto länger die Haltbarkeit. In der Regel sind kühl und trocken gelagerte Zucchini ein bis zwei Wochen lang genießbar.

Mit voranschreitender Lagerung verliert die Zucchini ihre Frische. Dies spielt für die Verarbeitung zu einer Suppe keine große Rolle. Du solltest dies aber auf jeden Fall beachten, wenn du eine knackige und frische Zucchini für dein Rezept benötigst.

Wenn es dir aber wie mir geht, bleibt beim Kochen von Wokgemüse und Co immer eine halbe Zucchini übrig. Das bringt uns auch perfekt zur nächsten Frage:

2. Wie lange sind angeschnittene Zucchini haltbar?

Wie lange sind angeschnittene Zucchini haltbar

Manchmal kommt es vor, dass du keine komplette Zucchini für deine Mahlzeit benötigst. Die angeschnittene Zucchini packst du am besten in einem luftdichten Behälter oder einer Frischhaltefolie verpackt in den Kühlschrank.

Auf jeden Fall solltest du vermeiden, dass Luftfeuchtigkeit an die Zucchini gelangt, denn diese verkürzt die Haltbarkeit sehr stark. Außerdem solltest du darauf achten, keine Alufolie für die Lagerung zu verwenden.

Mit diesen Tipps kannst du auch eine angeschnittene Zucchini bis zu einer Woche im Kühlschrank lagern.

Kein Bock auf Frischhaltefolie und Kunststoff-Bottich? Dann kann ich dir Bio-Wachspapier empfehlen. Das ist biologisch abbaubar, wiederverwendbar und macht einen Top-Job in Sachen Frischhaltung! Mittlerweile hat es Frischhaltefolie in meinem Haushalt komplett verdrängt.

Braoses Bienenwachstücher (8er Set) Wiederverwendbare Beeswax Warp waschbare Wachspapier Bio...
207 Bewertungen
Braoses Bienenwachstücher (8er Set) Wiederverwendbare Beeswax Warp waschbare Wachspapier Bio...
  • ✔【Bienenwachstücher Praktisches Set】 8 Stück beinhaltet 4 verschiedene Größen: 2 * Extra Klein (10 x 10 cm), 2 * klein (20 x 20 cm), 3 * mittel (28 x 28 cm) und 1 * groß (35 x 35 cm). Ganz egal ob zum verpacken käse, obst, gemüse und brot ein, oder zum abdecken von Schüsseln, Tellern oder ähnliches. unterschiedliche größe kann unterschiedliche nahrungsmittel abdecken.
  • ✔【100% umweltfreundlich natürlich】 Unsere Bienenwachstücher besteht aus 100% Bio-Baumwolle, Bienenwachs und Jojobaöl. Das Wachstuch entspricht den FDA-Sicherheitsstandards, ist sicher und gesund, schadet weder dem Körper noch der Umwelt.

Neben halben Zucchinis wirst du dich aber mit Sicherheit auch mit Essensresten konfrontiert fühlen. Zumindest früher oder später. Daher lass uns jetzt einen Blick auf die Lagerung von gekochten Zucchinis werfen.

3. Wie lange halten sich gekochte Zucchini?

Wie lange halten sich gekochte Zucchini

Solltest du dich fragen, ob du auch gekochte Zucchini lagern kannst, lautet die Antwort „Ja“. Bei Raumtemperatur halten diese zwar nur in etwa eine Stunde, bevor du sie weiterverarbeiten solltest. Im Kühlschrank bleiben gekochte Zucchini allerdings zwei bis drei Tage genießbar, wenn du sie einfrierst sogar bis zu sechs Monate.

Verwende zur Aufbewahrung im Kühlschrank am besten eine luftdichte Box. Weiter unten liest du die genaue Vorgehensweise, wenn du gekochte Zucchini einfrieren möchtest.

Nachdem du nun fit in Sachen generelle Zucchini Haltbarkeit bist, ist es an der Zeit über Lagerung zu sprechen. Denn nur unter guten Bedingungen, kannst du auch lange Lagerzeiten erzielen.

4. Wie lagert man Zucchini?

Wie lagert man Zucchini

Um Zucchini zu lagern benötigst du eine kühle Umgebung zwischen 8 – 10 Grad Celsius. Der Kühlschrank ist zu kalt für die Zucchinilagerung. Optimal lagerst du Zucchini in Keller oder Vorratskammer, getrennt von Tomaten, Bananen oder Äpfeln um frühen Verderb zu verhindern.

So viel in Kürze – Zeit für die Details: 

Um einzelne oder eine größere Menge an Zucchini zu lagern, eignet sich eine kühle Umgebung. Meist ist der Keller der perfekte Ort für die Zucchini Lagerung. Alternativ bieten sich auch ein Vorratsschrank, eine Speisekammer oder ein anderer kühler Raum an. Ein dunkler, kühler Raum zwischen 8 – 10 Grad Celsius ist ideal. 

Grundsätzlich ist der Kühlschrank aber zu kalt, um Zucchini zu lagern. Wenn diese allerdings bereits angeschnitten sind oder innerhalb weniger Tage aufgebraucht werden, spricht nichts gegen diese Form der Zucchini Lagerung.

Wichtig: Du solltest deine Zucchini immer getrennt von Tomaten, Bananen oder Äpfeln aufbewahren. Eine gemeinsame Lagerung beschleunigt den Verderb durch das verströmte Reifegas Ethylen enorm.

Vermeide bei der Aufbewahrung außerdem Druckstellen und Beschädigungen an der Schale. Sollten diese trotzdem einmal vorkommen, verwende die geschädigten Zucchini zuerst. Durch das Einwickeln in Pergamentpapier oder ein trockenes Tuch lassen sich solche Schäden vermeiden.

Am besten eignen sich spezielle Lagerboxen, die du super in Vorratskammer oder Keller stapeln kannst. Bei mir stehen zur Zeit diese hier in der Kammer:

Wenn du wie ich das Glück hast Freunde mit einem Strebergarten zu haben (oder deine eigenen Zucchini anbaust), kennst du vermutlich die riesigen Zucchini, die einmal im Jahr vorbeigebracht werden, weil sie etwas zu lang im Garten lagen… Da stellt sich mir die Frage:

5. Selbstgeerntete Zucchini lagern – musst du etwas beachten?

Selbstgeerntete Zucchini lagern

Grundsätzlich musst du bzgl. Lagerung und Zucchini Haltbarkeit nichts Besonderes beachten.

Entferne nach der Ernte grob Erde und Dreck – du musst die Zucchini nicht direkt waschen. Anschließend kannst du sie ebenfalls im Keller, der Speisekammer oder einem ähnlichen kühlen Ort lagern.

Was aber tun, wenn du keinen kühlen Ort hast, der nicht der Kühlschrank ist? Wie groß ist der Einfluss der höheren Temperaturen auf das Gemüse?

6. Wie lange halten sich Zucchini ungekühlt?

Wie lange halten sich Zucchini ungekühlt

Wie bereits erwähnt hängt die Zucchini Haltbarkeit insbesondere von der Dicke ihrer Schale ab. Ungekühlt halten sich Zucchini grundsätzlich etwa ein bis zwei Wochen. Besonders große und dicke Exemplare können auch darüber hinaus genießbar bleiben.

Allerdings solltest du eine Zucchini Lagerung an warmen Plätzen unbedingt vermeiden. Gerade in warmen Küchen oder sonnigen Plätzen wird das Gemüse schneller schlecht.

Am Ende gilt: Gib dein Bestes, einen kühlen Ort zu finden. Und im Zweifel ist der Kühlschrank besser, als das Gemüse im Sommer bei 35 Grad im Schatten auf der Arbeitsplatte liegen zu lassen.

Wenn es aber doch mal passieren sollte, dass deine Zucchini länger unter suboptimalen Bedingungen lagerte, ist es sehr gut zu wissen, was eine frische Zucchini ausmacht. Und wie eine Zucchini aussieht, die bald das zeitliche segnet.

7. Woran erkennt man frische Zucchini?

Woran erkennt man frische Zucchini

Um frische Zucchini zu erkennen, solltest du neben dem Aussehen vor allem auf den Geschmack achten. Zucchini, die haltbar sind, haben eine glatte und glänzende Schale ohne sichtbare Beschädigungen. Eine frische Zucchini schmeckt im gekochten oder rohen Zustand neutral bis leicht süßlich.

8. Woran erkennt man schlechte Zucchini?

Woran erkennt man schlechte Zucchini

Überprüfe deine Zucchini vor dem Verzehr auf jeden Fall auf eventuellen Schimmelbefall. Außerdem deuten weiche oder eindrückte Stellen darauf hin, dass die Zucchini nicht mehr ganz frisch ist.

Ist die Zucchini äußerlich noch gut, schmeckt aber sehr bitter, legst du sie ebenfalls besser zur Seite. Der für den Geschmack verantwortliche Bitterstoff Cucurbitacin ist nämlich giftig. Wenn du eine größere Menge einer solchen Zucchini gegessen hast, solltest du einen Arzt kontaktieren.

Tatsächlich gab es laut Spiegel 2015 einen Todesfall nach dem Konsum einer bitteren Zucchini. Daher ist es nicht wunderlich, das in den vergangenen Jahren jedes Jahr 60-70 Beratungsgespräche zu Zucchini-Vergiftungen geführt wurden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt daher:

Das BfR empfiehlt einen ungewöhnlich bitteren Geschmack als Warnzeichen zu deuten, dass derartige Zucchini nicht zum Verzehr geeignet sind. Vor der Zubereitung sollte das rohe Gemüse gekostet und bei einem bitteren Geschmack nicht verwendet werden.

Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)

Damit es gar nicht erst so weit kommt, kannst du Zucchini aber auch haltbar machen. Hier kommen meine Top-Tipps hierfür:

9. Wie kann man Zucchini haltbar machen?

Wie kann man Zucchini haltbar machen

Um Zucchini haltbar zu machen, gibt es mehrere Optionen. Damit die Frische bestehen bleibt, kannst du sie beispielsweise einfrieren. Eingefroren beträgt die Zucchini Haltbarkeit bis zu sechs Monate. Wenn du sie in Öl einlegst, halten sich die Zucchini ebenfalls ein knappes halbes Jahr.

Zucchini halten am längsten im Tiefkühlfach, wenn du sie vorher nicht kochst. Wasche sie lediglich ab, schneide sie in Würfel oder Scheiben, bestreue sie mit Salz und fülle die Zucchini in ein Glas oder einen Gefrierbeutel, den du anschließend einfrierst.

Solltest du zu viele Zucchini gekocht haben, kannst du diese ebenfalls einfrieren. Diese Art der Zucchini Lagerung ist zwar nicht optimal, aber im Notfall vollkommen in Ordnung. Eingefrorene gegarte Zucchini sind rund ein halbes Jahr haltbar.

Eine weitere Variante, um die Zucchini Haltbarkeit zu verlängern, ist das Einlegen des Gemüses. So kannst du sie ideal als Beilage zu Nudeln, Kartoffeln oder zum Grillen servieren. Eingelegt in Oliven- oder Rapsöl halten die Zucchini bis zu sechs Monate lang.

Tipp: Du kannst auch gegrillte Zucchini einlegen, um sie so haltbar zu machen. Außerdem geben sie in schönen Einmachgläsern auch als Mitbringsel zum nächsten Dinnerabend eine gute Figur ab.

Bormioli 6er Set Einmachglas Original Quattro Stagioni 0,5L incl Rezeptheft
234 Bewertungen
Bormioli 6er Set Einmachglas Original Quattro Stagioni 0,5L incl Rezeptheft
  • Original Quattro Stagioni Einmachgläser
  • Hersteller: Bormioli Rocco, Made in Italy

Fazit: Wie lagert man Zucchini für optimale Haltbarkeit?

Die ideale Zucchini Lagerung hängt von mehreren Faktoren ab. Grundsätzlich solltest du sie innerhalb weniger Tage nach dem Kauf verzehren und bis dahin in einem kühlen Raum oder notfalls dem Kühlschrank lagern. Es gilt die Faustregel: Je dicker die Schale, desto länger ist die Zucchini in der Regel haltbar. Wenn du Zucchini auch außerhalb der Saison genießen möchtest, empfiehlt es sich, eine größere Menge einzufrieren oder einzulegen.

Ein letzter Tipp: Wenn du Zucchini schnell verwerten möchtest, kann du auch Zoodles herstellen – also Pasta aus Nudeln. Mehr Tipps dazu gibts im Artikel zu veganen low-carb Rezepten.

Letzte Preis-Aktualisierung am 2.08.2021 um 13:09 Uhr, Bildquelle: Amazon Product Advertising API


Bevor du gehst: Spare bis zu 80% und stoppe Food Waste! GUTSCHEINCODE: SIRPLUS

In Deutschland werfen wir jedes Jahr 12 Millionen Tonnen Lebensmittel in die Tonne. Pro Haushalt ca. 75 Kilo. Mit SirPlus kannst du Lebensmittel retten und sie vor der Tonne retten. Die Lebensmittel sind bereits stark reduziert (teilweise sogar gratis!) und mit dem Coupon SIRPLUS sparst weitere 10% auf alle geretteten Lebensmittel ab einem Einkauf von 45€!